Kategorie: Gender und Diversity

Beruf UND Familie – zukunftsfähige Modelle im internationalen Vergleich

Die Ingenieurfakultät Bau Geo Umwelt der TUM veranstaltete am 17. November 2015 eine Podiumsdiskussion zum Thema „Beruf UND Familie – zukunftsfähige Modelle im internationalen Vergleich“. Mit der Veranstaltung sollten Potentiale und Konzepte zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie aufgezeigt und von Vertretern unterschiedlicher Blickrichtungen (europäische Nachbarn, Arbeitgeber, Wissenschaftler,…) diskutiert werden. Ziel war die Schärfung des Bewusstseins für diese gemeinsame Aufgabe und die Gewinnung von Impulsen für die Umsetzung in der Praxis.

Barrieren sind oft unsichtbar

Studieren mit Behinderung oder chronischer Krankheit ist leider noch immer nicht selbstverständlich. Zwar hat sich an den Hochschulen in puncto Zugänglichkeit schon einiges getan, trotzdem müssen betroffene Studierende auf ihrem Weg zum Studienabschluss noch viele Barrieren überwinden – zusätzlich zu der Belastung, die eine Behinderung oder chronische Krankheit für jeden individuell bedeutet. Die Herausforderungen sind ebenso vielfältig wie die Beeinträchtigungen.

Wer ist eigentlich… Liesel Beckmann?

Liesel Beckmann Distinguished Professorships, Liesel Beckmann Symposium – wer an der TUM arbeitet, wird diesem Namen früher oder später auf jeden Fall begegnen. Am Campus Freising ist sogar eine Straße nach ihr benannt. Liesel Beckmann also, 1940 die erste habilitierte Betriebswirtin in Deutschland, die erste Professorin und später auch die erste Frau, die einen eigenen Lehrstuhl inne hatte. Wer war sie und wie hat sie es geschafft, sich allein unter Männern durchzusetzen? War es einfach ihre fachliche Kompetenz, ihr Ehrgeiz, oder das entscheidende Quentchen Glück?