Kostenlose Bilder – Die 10 besten Bildportale

Das Konzept für die Lehrveranstaltung steht, die Folien sind erstellt – fehlen nur noch ein paar passende Bilder. Aber wo findet man gute Bilder? Im Netz gibt es mehr kostenfreie Bilder, die man unter Berücksichtigung der Lizenzrechte nutzen darf, als man denkt. Hier sind die zehn besten Portale für kostenlose Bilder.


Blog_Startseite_Bilder_Lizenzen_Pexel

Welche Fallstricke bei der Nutzung von kostenlosen Bilder lauern, erfahren Sie im Artikel „Kostenlose Bilder – Was muss ich zu den Nutzungs- und Lizenzrechten wissen?“. Nun werden zehn Bildportale genauer unter die Lupe genommen (Quelle: Pexels)

 

1. Wikimedia Commons

Wiki_Commons

Abbildung 1: Wikimedia Commons (Screenshot)

Wikimedia Commons ist die Datenbank von Wikipedia und wird von der Stiftung Wikimedia Foundation betrieben, die u.a. mit dem Bundesarchiv kooperiert. Sie hat nach eigenen Angaben über 44 Millionen Mediendateien (Bilder, Videos und Audiodateien) und ist damit einer der größten freien Mediensammlungen weltweit. Die Qualität ist dabei sehr unterschiedlich. Die Dateien können ohne Anmeldung kostenfrei genutzt werden, allerdings müssen bei der Nutzung z.T. bestimmte Bedingungen erfüllt werden (z.B. Nennung des Urhebers). Vor der Nutzung sollten also unbedingt die Lizenzbedingungen auf der Detailseite des Bildes durchgelesen werden.

Eine Hilfestellung ist der Lizenzhinweisgenerator, bei dem nach Eingabe des Links die notwendigen Angaben angezeigt werden.

https://commons.wikimedia.org/

 

2. Pixabay

Pixabay_Screenshot

Abbildung 2: Startseite Pixabay (Screenshot)

Pixabay ist ein deutsches Bildportal mit über 1,3 Millionen Bildern und Videos, das eine kostenfreie Alternative zu den Stockfoto-Anbietern darstellt. Die Bilder haben keine Nutzungsbeschränkung (CC0-Freigabe), können also ohne Quellenangabe verwendet werden. Die Inhalte können jedoch durch Marken- oder Persönlichkeitsrechte geschützt sein. Bei einer kostenlosen Anmeldung bleibt einem die Captcha-Abfrage bei jedem Bild sowie eine Beschränkung der Bildauflösung erspart. Die Plattform kann aber auch ohne Anmeldung genutzt werden.

Pixabay_Oberfläche_Screenshot

Abbildung 3: Suchfunktion bei Pixabay (Screenshot)

Wer eine bestimmte Vorstellung des gesuchten Bildes hat, kommt bei Pixabay außerdem durch eine gute Suchfunktion sowie Filteroptionen schneller zum Ziel (s. Abbildung 3). Da Pixabay durch Werbung von Shutterstock finanziert wird, werden immer auch kommerzielle Bilder angezeigt. Diese sind aber deutlich gekennzeichnet.

www.pixabay.com

 

3. Pexels

Pexel_Screenshot

Abbildung 4: Startseite Pexels (Screenshot)

Die Oberfläche von Pexels ist, ähnlich wie Pixabay, ansprechend gestaltet. Die Bilder sind durch die Suchfunktion gut auffindbar, allerdings fehlen hier die Filteroptionen. Da sich die über 40.000 Bildern u.a. auch aus der Datenbank von Pixabay speist, sind manche Bilder in beiden Portalen zu finden. Monatlich werden 3000 Bilder durch eine Redaktion hinzugefügt. Eine Registrierung ist nicht notwendig. Die Bilder sind alle ohne Nutzungsbeschränkungen (CC0-Freigabe) verfügbar.

www.pexels.com

 

4. Stock Up

Stock up_Screenshot

Abbildung 5: Startseite Stock Up (Screenshot)

Stock Up speist sich mit über 25.000 Bildern aus vielen verschiedenen Bildportalen, die ihr Einverständnis gegeben haben und auf die zurückverlinkt wird. Mittels Suchfunktion kann nach englischen Begriffen gesucht werden. Eine Registrierung ist nicht notwendig. Ein Großteil der Bilder ist ohne Nutzungsbeschränkungen (CC0-Freigabe) verfügbar. Die Lizenzen können jedoch durch die verschiedenen Portale unterschiedlich sein, werden aber bereits bei der Bildvorschau angezeigt.

www.sitebuilderreport.com/stock-up

 

5. Pixelio.de

Pixelio_Screenshot

Abbildung 6: Startseite Pixelio.de (Screenshot)

Pixelio.de ist eine Bilddatenbank mit ungefähr 500.000 Bildern, die jedoch nur nach kostenloser Registrierung heruntergeladen werden können. Die Bilder sind nicht frei verfügbar, sondern es wird ein Lizenzvertrag zwischen Urheber und Nutzer geschlossen – entweder zur redaktionellen und kommerziellen Nutzung oder nur zur redaktionellen Nutzung. Bei der Verwendung der Bilder muss darauf geachtet werden, dass der Name des Urhebers und der von Pixelio genannt werden, außerdem darf das Bild nicht über die übliche Bildbearbeitung hinaus bearbeitet werden. Bei der Verwendung bei digitalen Medien muss zusätzlich der Link www.pixelio.de angegeben werden. Beim Einsatz auf Webseiten kann die Verlinkung einmalig im Impressum erfolgen. Weitere Informationen über die richtige Nutzung sind hier zusammengefasst.

Pixelio_Oberfläche_Screenshot

Abbildung 7: Suchfunktionen Pixelio.de (Screenshot)

Die detaillierte Such- und Filterfunktion bringt einen nicht nur schneller zum gesuchten Bild, sondern kann auch eingesetzt werden, um nach Zweck oder Bildbearbeitungsrechten zu sortieren (s. Abbildung 7).

www.pixelio.de

 

6. mediaTUM

MediaTUM_Screenshot

Abbildung 8: mediaTUM “TUM im Bild” (Screenshot)

Auf mediaTUM, dem Medien- und Publikations-­Server der Technischen Universität München, sind über 200.000 Datensätze online. Das Corporate Communication Center hat bei mediaTUM unter „TUM im Bild“ Fotos vom Präsidium und den Standorten in druckfähiger Auflösung zum Herunterladen zur Verfügung gestellt. Bei den „Bildern zu Pressemitteilungen“ sind weitere Fotos zu verschiedenen Themen zu finden. Die Fotos sind im Rahmen einer Berichterstattung über die TU München unter Angabe der Quelle (TU München und Name des Urhebers) frei verwendbar.

https://mediatum.ub.tum.de/?cfold=651288&dir=651288&id=651288#651288

 

7. Library of Congress: Prints & Photographs Catalog

Loc_Screenshot

Abbildung 9: Startseite Library of Congress: Prints & Photographs Catalog (Screenshot)

Die Library of Congress ist die Forschungsbibliothek des Kongresses der USA mit Sitz in Washington D.C. Mit mehr als 164 Millionen Medien, ist sie nach der British Library die zweitgrößte Bibliothek der Welt. Der Bilder-Katalog der Library of Congress beinhaltet viele Werke und Sammlungen, die digital verfügbar sind. Einige Inhalte können ohne Nutzungsbeschränkungen heruntergeladen werden. Allerdings sollten vor der Nutzung unbedingt die Lizenzbedingungen auf der Detailseite des Bildes durchgelesen werden, da das nicht für alle Medien gilt. Auch ein Blick auf die Übersichtsseite  hilft, sich bei den verschiedenen Nutzungsbedingungen zurechtzufinden.

www.loc.gov/pictures

 

8. Openclipart

Openclipart_Screenshot

Abbildung 10: Startseite Openclipart (Screenshot)

Auch wenn Cliparts an frühere Jahre erinnern und nur behutsam eingesetzt werden sollten, sind sie hin und wieder dennoch hilfreich. Die Plattform Openclipart bietet rund 140.000 Illustrationen als Vektor-, Bild- oder PDF-Datei an und kann über eine Suchfunktion nach Begriffen durchsucht werden. Da alle Bilder eine CC0-Freigabe haben, dürfen sie ohne weitere Bedingungen beliebig eingesetzt werden. Eine Registrierung ist möglich, um z.B. mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen oder Bildersammlungen zu erstellen, ist aber nicht Voraussetzung.

openclipart.org

 

9. Flickr

Flickr_Screenshot

Abbildung 11: Flickr mit Sucheinstellungen (Screenshot)

Die kommerzielle Plattform Flickr kann durch die richtigen Sucheinstellungen auf frei verwendbare Bilder eingegrenzt werden. Ein großer Teil der Bilder ist unter den Creative-Commons-Lizenzen gefasst. Sie dürfen also unter bestimmten Bedingungen genutzt werden. Da die Lizenzen nicht immer zweifelsfrei angegeben sind, sollten zweifelhafte Fälle besser nicht verwendet werden. Zusätzlich kann bei „Schnappschüssen“ die Gefahr besehen, dass die abgebildeten Personen nicht ihre Zustimmung zur freien Veröffentlichung gegeben haben.

Flickr hat zusätzlich eine Commons-Rubrik, in der digitalisierte Inhalte und Fotos liegen, an denen keine Urheberrechte mehr bestehen und damit eine CC0-Freigabe vorliegt. Zu den Kooperationspartnern zählen u.a. die British Library oder die NASA.

flickr.com

 

10. Google-Bildersuche

Google_Screenshot

Abbildung 12: Google Bilder mit Sucheinstellungen (Screenshot)

Die Google-Bildersuche kann ähnlich wie bei Flickr nach verschiedenen Nutzungsrechten gefiltert werden. Viele freie Inhalte im Netz werden jedoch bislang übersehen. Zudem sollte unbedingt vor der Nutzung überprüft werden, welche Lizenzen vorliegen (häufig Creative Commons mit entsprechenden Nutzungsvereinbarungen). In zweifelhaften Fällen sollten die Bilder besser nicht genutzt werden.

google.com 

Und welche Bildportale nutzen Sie?

Weiterführender Link

Weitere Hinweise zum Thema Bilderverwendung im Web generell finden Sie im Onlineredaktions-Wiki der TUM unter: https://wiki.tum.de/x/G4SS

Haftungsausschluss
Die im Rahmen dieses Artikels zur Verfügung gestellten Informationen wurden gründlich recherchiert. Wir übernehmen jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der bereitgestellten Informationen. Er kann auch keine Rechtsberatung ersetzen. Dieser Artikel kann jederzeit und ohne vorherige Ankündigung geändert, ergänzt oder gelöscht werden.

Kommentar hinterlassen

  • (will not be published)

Sie können folgende XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>