Lynda – Anschauen. Zuhören. Üben. Lernen

„Was möchten Sie heute lernen?“ Mit dieser Frage wecken die Betreiber der Lernplattform Lynda den Wissendurst ihrer Nutzer. Auf schnelle und unkomplizierte Art und Weise – quasi ad hoc – lässt sich Fachwissen aus den verschiedensten Bereichen wie Software-Anwendungen, Programmierung, Marketing und Bildbearbeitung problemlos aneignen. Und das ist nur ein kleiner Teil der angebotenen Lernbibliothek. Ob in der U-Bahn, im Fitnessstudio oder zu Hause auf der Couch: Lernen, wann und wo man möchte!


Screenshot_Hauptkategorien_Lynda

Angebot der Lernbibliothek (Screenshot von Lynda.com)

Die interaktive audio-visuelle Lernplattform www.Lynda.com macht es möglich und kommt uns so im Zeitalter des Social Webs mit neuen Lerngewohnheiten und -bedürfnissen sehr entgegen. Mit einem Angebot von zehn verschiedenen Hauptkategorien, wie beispielsweise berufliche Weiterentwicklung, Marketing, Bildbearbeitung und IT sollte für jeden Nutzer etwas Passendes dabei sein.

Für Angehörige der TU München, ist die Nutzung, der in Kalifornien gegründeten Plattform, im Rahmen der TUM Campuslizenz, völlig kostenlos. Weitere Informationen zum Login und zur Nutzung sind unter www.ub.tum.de/aktuelles/lynda zu finden.

Was macht die Lernerfahrung auf Lynda.com so einzigartig?

Ganz klar, ein großer Vorteil der virtuellen Lernplattform ist die flexible Abrufbarkeit. Unabhängig von Zeit und Ort ist der Lernzeitpunkt frei bestimmbar und lässt sich somit optimal an den individuellen Lifestyle des Users anpassen. Einfach und unkompliziert können die rund 5.700 englische und 1.900 deutsche Videoschulungen online im Webbrowser oder als Download genutzt werden. Verfügbar ist das Weiterbildungsangebot auch via Apps für iPhone, iPad und Android-Geräte.

Ebenso kann der User sein Lerntempo selbst bestimmen, indem er jederzeit die Videos pausieren oder wiederholen kann. Grundsätzlich sind die Lerneinheiten auch relativ kurz gehalten, mit fünf bis zehn Minuten pro Sequenz, fällt es nicht schwer konzentriert zu bleiben im Gegensatz zu manchen eineinhalbstündigen Vorlesungen in der Uni.

Screenshot_Playlist_Lynda

Playlist zum „Photoshop CC 2017 Grundkurs: Basiswissen“ (Screenshot von Lynda.com)

Einen Überblick über den individuellen Lernfortschritt schafft die integrierte Playlist-Funktion, die das Erstellen und Verwalten einer Wunschliste von Kursen und das Setzen von Lesezeichen ermöglicht. Bei manchen Kursen gibt es sogar die Möglichkeit nach erfolgreicher Teilnahme ein Zertifikat zu erhalten. Besonders Lerneifrige können das als Ansporn nehmen und so auch ihre Lernergebnisse dokumentieren.


Fazit

Bei Lynda kann man sich flexibel und unabhängig mit Wissen versorgen, perfekt also, um den eigenen Horizont weiter zu eröffnen. Von lockeren Podcasts zur Inspiration für die eigene Karriere über Tools zum Sprachenlernen bis zum Online-Programmierkurs: Bei der vielfältigen Auswahl sollte jeder seinen Wissensdurst stillen können.

1 Kommentar zu “Lynda – Anschauen. Zuhören. Üben. Lernen”

  1. Tobias

    In meinem jetzigen Job muss ich mir vieles als Fachfremder selber beibringen. Ich werde Linda mal testen. Sehr guter Beitrag!

    Antworten

Kommentar hinterlassen

  • (will not be published)

Sie können folgende XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>