App zum Lernen! So finden Studierende ein freies Plätzchen

Nach einer aktuellen Befragung der Hochschulinformations System GmbH (HIS) nutzen etwa ein Drittel der Studierenden in Deutschland die Lern- und Arbeitsräume an ihren Universitäten. Bei mehr als 30 000 Studierenden an der TUM sind es also etwa 10 000 junge Leute, die sich um wenige Lernplätze streiten. Die TUM bemüht sich intensiv darum, mehr Lernräume zu schaffen – und zusätzlich Möglichkeiten zu finden, um die vorhandenen Räume optimal zu nutzen. Die neueste Idee: eine App fürs Smartphone, mit der Studierende freie Lernplätze finden können.

Weiterlesen »

Englisch an Hochschulen – eine Revolution auf leisen Sohlen?

Folgt man den Angaben auf den Internetseiten des DAAD und der Hochschulrektoren-konferenz, gibt es wohl aktuell 800 englischsprachige Studiengänge in Deutschland. Englisch hält Einzug in Vorlesungen und Seminaren, auf Webseiten und in Lehrbüchern. An der TUM hat sich dieser Prozess im letzten Jahrzehnt schon kräftig vollzogen: Die Zahl der ausländischen Studierenden im Masterbereich hat sich zwischen 2006 und 2011 fast verdoppelt.

Weiterlesen »

MOOCs – Einem Phänomen auf der Spur

Sie sind in aller Munde: die Online-Kurse „MOOCs“ (Massive Open Online Courses). Die New York Times rief das vergangene Jahr 2012 sogar als „Year of the MOOC“ aus. Was aber verbirgt sich hinter diesem Phänomen, das neuerdings in den Medien wie z.B. in der FAZ, im Spiegel und in der ZEIT, auf Tagungen und Konferenzen sowie in der Hochschullandschaft kursiert und lebhaft diskutiert wird?

Weiterlesen »

Lehrmethode Lernzirkel

Prof. Alfred Riedl vom Lehrstuhl für Pädagogik der TU München erklärt im Lehrvideo die Methode Lernzirkel. Ein Lernzirkel ermöglicht den Studierenden selbst gesteuertes und eigenständiges Lernen anhand von vorbereiteten Materialien in Seminaren mit bis zu 50 Teilnehmern.

Das Video wurde im Rahmen des ProLehre Multiplikatorenprogramms von Christine Sälzer und Michael Folgmann erstellt.

eLearning und Urheberrecht

In meiner Fortbildung eTeaching@TUM für Dozierende diskutiere ich mit den Teilnehmer/-innen im Kursteil „Digitale Medien – Lehrinhalte erstellen und präsentieren“ auch immer das Thema „Rechtsfragen im eLearning“. Warum? Nicht etwa, weil ich mit erhobenem Zeigefinger aufzeigen möchte, dass man ziemlich schnell mit geltendem Recht in Konflikt geraten kann. Nein, mir ist dieses Thema deshalb so wichtig, weil man in der Lehre sicherlich irgendwann damit konfrontiert wurde oder wird, wo man möglichst gut aufbereitete Materialien zur Vermittlung des Lehrstoffes herbekommt.

Weiterlesen »

Lebenslanges Lernen

In den letzten Jahren wurden in Deutschland hohe Fördersummen in den Ausbau der Strukturen lebenslangen Lernens an Hochschulen investiert. Vorher war dieser Sektor weitestgehend privaten Trägern überlassen worden. Was bewegt die Politik eigentlich dazu, Bildungsangebote über die grundständige Hochschulausbildung hinaus an Universitäten und Fachhochschulen zu fördern?

Weiterlesen »