Tag: Ehrenamtliches Engagement

Aussprechen statt reinfressen – Die Nightline München hört Dir zu!

Liebeskummer, Prüfungsangst, mal wieder Stress in der WG. All dies sind Probleme, die so oder so ähnlich wohl schon jeder Studierende erlebt hat. Probleme, mit denen viele jedoch alleine bleiben. Doch genau dann, wenn Freunde und Familie vielleicht nicht mehr helfen können oder wollen, bietet die Nightline München ein offenes Ohr für Studierende. Ganz nach dem Motto der Nightline „Kein Problem ist zu klein“ nehmen sich Studierende aller Hochschulen und Fachrichtungen den Sorgen ihrer Kommilitonen an. Anonym, kostenlos und vertraulich.

Step Inside – Mentoring von Studierenden für Studieninteressierte

Studierende betreuen bei Step Inside im Rahmen eines 1:1-Mentorings Studieninteressierte und geben ihre individuellen Erfahrungen mit dem Studium und dem Unileben weiter. Das von TUM: Agenda Lehre finanzierte Projekt leistet so einen wichtigen Beitrag zur individuellen Studienorientierung. Theresa Bader war als Schülerin selbst Mentee und engagiert sich – inzwischen Studentin an der TUM – als Mentorin bei Step Inside. Hier berichtet sie wie Step Inside ihr bei der Studienorientierung geholfen hat und warum sie sich heute selbst als Mentorin engagiert.

visiTUM: Studierende erklären ihr Studium

Studierende helfen Schülerinnen und Schüler in dem sie ihre Erfahrungen weitergeben – so funktioniert das Projekt „visiTUM“. Kami Hattler engagiert sich bei visiTUM. Im Interview erklärt sie warum ihr das Projekt so gut gefällt.

Stundenplan von Schwarm – dem Planungsassistenten – erstellen lassen

Welchen Studierenden nervt es nicht: Das mühselige Erstellen eines passenden Stundenplans zu Beginn jedes Semesters. Die Gewinner des TUM Ideenwettbewerbs räumen mit ihrer Idee von „Schwarm“, dem intelligenten Planungsassistent, damit auf: Der soll später einmal optimierte Stundenpläne vorschlagen, welche die Präferenzen des einzelnen Studierenden mit dem Wissen vorangegangener Studierender verknüpft.