Logo des

Zirkuläre Wirtschaft und die Universität: Ein Beitrag aus dem Projekt „Digitainability“

Erwärmung des Klimas, Verknappung endlicher Ressourcen, Verlust der Biodiversität: Nicht erst seit gestern wissen wir, dass die Art und Weise, wie Menschen auf dieser Welt leben und wirtschaften, den Fortbestand der Biosysteme gefährdet.[i] Ein Umdenken in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft ist deshalb dringend erforderlich. Doch wie kann die Maxime der Nachhaltigkeit in das tägliche Handeln übergehen?

Weiterlesen »

TUMMEC OPEN Hackathon: Die Fakultät für Medizin nahm sich #36hfürdieLehre

Herausforderungen, Gegebenheiten und Lösungspotenziale für das Studium an der Fakultät für Medizin in den Blick zu nehmen – das hatte sich zum Start des Wintersemesters 2020/21 der TUMMEC OPEN Hackathon 2020 vorgenommen. Nicht weniger als 36 Stunden dauerte das Event, bei dem Medizinstudierende, Lehrende und Fakultätsmitarbeitende die Möglichkeit hatten, aktuelle Probleme in der Lehre anzugehen und in kreativen Teamprozessen maßgeschneiderte Lösungen für unsere Fakultät zu erarbeiten.

Weiterlesen »

Startschuss zum Lehr-Forschungs-Projekt: Digitale Nachhaltigkeits-Transformation durch, mit und für die TUM

Digitainability – so könnte man den Inhalt und das Ziel der neuen Wahl-Veranstaltung für Master-Studierende aller Fachrichtungen an der TUM in einem Wort zusammenfassen. „Digital Sustainability Transformation of, by and for the TUM“ ist der Titel des neuen Lehr-Forschungs-Projekts an der Professur für Policy Analysis. Das im Rahmen des Ideenwettbewerbs der TUM für „Studienbezogene Verstärkung der Exzellenzstrategie“ geförderte Projekt ist zu Beginn dieses Jahres an der TUM School of Governance angelaufen.

Weiterlesen »
Ein Team aus Studierenden arbeitet mit Laptops und Post-Its

Interdisziplinäres Projekt X: Kreatives und agiles Arbeiten in interdisziplinären Studierendenteams

Is it new? Is it true? Does it matter? Mit diesen Maximen startete im Sommersemester 2020 erstmalig das Modul „Interdisziplinäres
Projekt X“, das im Rahmen des Ideenwettbewerbs „Studienbezogene Verstärkung der Exzellenzstrategie“ vom Lehrstuhl für Ergonomie in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Industrial Design entstand. Es bietet ein neues Arbeitsformat, das Studierende verschiedener Fachrichtungen in interdisziplinäre Projektteams zusammenschließt und eine kreative, agile und iterative Arbeitsweise vermittelt und fördert. 

Weiterlesen »