Kategorie: Lehre an der TUM

„Meine Aufgabe ist es, der Lehre ihren Wert zu geben“

Prof. Pascal Berberat, von Hause aus Chirurg, hängte vor einigen Jahren seinen Arztkittel an den Nagel, um Ausbildung und Lehre im Medizinstudium an der TUM zu verbessern. Als Direktor des TUM Medical Education Center und Inhaber des neuen Lehrstuhles für Medizindidaktik, medizinische Lehrentwicklung und Bildungsforschung ist er für die Organisation und die Professionalisierung der ärztlichen Ausbildung an der TUM verantwortlich. Im Interview erläutert Berberat, weshalb nur ein Kulturwandel die Hochschullehre nachhaltig verbessern kann.

Wearables – Was sind das überhaupt?

Wearables werden tragbare Computer am Körper des Nutzers genannt, z.B. als Smartwatches im Armbanduhrenformat. Diese Geräte kombinieren die Funktionalität einer herkömmlichen Armbanduhr mit Smartphone-Diensten wie telefonieren, Nachrichten lesen und Aktivitäts-Trackern zur Erfassung und Auswertung von biometrischen Daten. Was aber ist das Interessante oder der Mehrwert des Smartphones am Handgelenk?

Lehrmethode Speed Dating

Unter Speed Dating stellt man sich gemeinhin nicht unbedingt eine Lehrmethode vor. Dass diese hochschuldidaktische Methode nicht nur Spaß macht, sondern sehr wirkungsvoll den Erfahrungsaustausch und damit das gemeinsame Lernen unterstützt, erklärt Melanie Haug vom Lehrstuhl für Pädagogik der TU München im neuen Lehrmethodenvideo Speed Dating:

MOOCs im Test: Coursera

Wie wir wissen, ist es mit dem Lernen wie mit dem Rudern gegen den Strom und MOOCs (massive open online courses) erscheinen im Moment als eine Art allgegenwärtiger Außenborder. Während Lehrende und Lernende aufgeregt darüber diskutieren, wie MOOCs die Universitäten künftig verändern, gar „revolutionieren“ werden, hatte ich das Bedürfnis, einfach mal einen Kurs auszuprobieren. Deshalb habe ich mich im April diesen Jahres bei coursera – der bislang größten Plattform für Onlinekurse – angemeldet.