Kategorie: Interessante Projekte

Ein Rucksack voller Erfahrungen

Die Verbindung von Theorie und Praxis – oft versucht, doch im Projektpraktikum „Konzeptentwicklung eines Erneuerbaren Energiesystems in einem Entwicklungsland“ anschaulich und spannend vermittelt. Ein Highlight war am Ende der Veranstaltung der gemeinsame Aufstieg zur Berghütte Westfalenhaus, das über ein sogenanntes Inselsystem versorgt wird.

Erneuerbare Energie für Entwicklungsländer

Nichts ist motivierender, als einen Sinn in seiner Arbeit zu sehen. Im Studium ist das nicht immer der Fall – oft bleiben Lehrveranstaltungen reine Theorie und gute Konzepte werden nur für die Schublade produziert. Anders ist das in einer neuen Lehrveranstaltung des Lehrstuhl für Erneuerbare und Nachhaltige Energiesysteme.

Vegetative Vermehrung im Weltraum

Der TUM Alumnus Christian Bruderrek möchte mit einer Schülergruppe die vegetative Vermehrungsfähigkeit von Pflanzen unter den Bedingungen der Schwerelosigkeit im Orbit untersuchen. V3PO heißt das Projekt, das als erstes deutsches „Jugend forscht“ Projekt in das Educational Programm der NASA aufgenommen wurde. Für die Finanzierung gehen Bruderrek und seine jungen Kolleginnen und Kollegen den ungewöhnlichen Weg des Crowdfunding. Wie und warum Sie das Projekt mit einer Spende unterstützen sollten, hat er uns im Interview erzählt.

Welcome

Greetings, dear reader. We are a group of 17-19 year old pupils at the Werner-Heisenberg-Gymnasium Garching. We tried to make a guide for everyone who thinks about studying abroad at the TUM. It is supposed to help you with problems you are going to encounter each and every day. We hope you enjoy reading our articles as much as we enjoyed writing them.

Wohnen in München um jeden Preis?

Dass Wohnen in München nicht erst seit gestern ein Problem ist, dürfte allgemein bekannt sein. Aber dass Studierende mittlerweile auf Portalen wie „WG gesucht“ bis zu 87€ pro Quadratmeter bezahlen sollen, ist das Resultat der extremen Münchner Mietpreisspirale der letzten Jahre. Wo soll das noch hinführen und was bedeuten diese horrenden Mieten in der Landeshauptstadt für die Studienwahl von zukünftigen Studierenden? Die Studentischen Vertretungen von TUM, LMU und HM haben den Kandidatinnen und Kandidaten der in Kürze stattfindenden OB-Wahl im Rahmen von zwei Podiumsdiskussionen auf den Zahn gefühlt.