DigiSem – Der digitale Semesterapparat

Der digitale Semesterapparat, kurz DigiSem, ist ein neuer Service für Lehrende der TUM, der in Kooperation zwischen dem Medienzentrum und der TUM Universitätsbibliothek realisiert wurde. Der/die Lehrende kann seinen Studierenden damit Zeitschriftenartikel und Buchausschnitte in digitaler Form zur Verfügung stellen. Hierzu nennt er/sie lediglich ISBN-Nummer und die Seitenangabe. Die Digitalisierung und Einbindung in den Moodle-Kurs erfolgt dann automatisch.


Ältere Kommilitoninnen und Kommilitonen kennen ihn noch gut: Den guten alten Semesterapparat. Die Lehrenden stellen darin die Kursliteratur und weitere Unterlagen für das Semester zusammen, so dass die Studierenden die Lerninhalte gesammelt in einem Ordner in der Bibliothek finden und kopieren können.

Heutzutage läuft die Bereitstellung der Kursliteratur und -unterlagen fast ausschließlich digital. Die Materialien stehen z.B. in Moodle als PDF zur Verfügung, die Studierenden können bequem vom Computer aus darauf zugreifen. Doch einen Haken hat diese Vorgehensweise: Die Artikel und Buchausschnitte müssen eingescannt, digital aufbereitet und in Moodle hochgeladen werden – viel Vorbereitungsaufwand für die Lehrenden.

Der digitale Semesterapparat, kurz DigiSem, ist ein neuer Service, der in Kooperation zwischen dem Medienzentrum und der TUM Universitätsbibliothek realisiert wurde. Der/die Lehrende nennt lediglich ISBN-Nummer und die Seitenangabe. Die Digitalisierung und Einbindung in den Moodle-Kurs erfolgt dann automatisch.

Das Video zeigt, wie man im TUM Moodle einen digitalen Semesterapparat anlegt.:

Für Sprachbegabte gibt es das Video auch auf Bayerisch oder auf Englisch. Die Videos wurden vom Medienzentrum gemeinsam mit der Universitätsbibliothek realisiert.

Weitere Hinweise zum digitalen Semesterapparat (mit Hinweisen zum Urheberrecht) stehen auf den Informationseiten der Bibliothek.

1 Kommentar zu “DigiSem – Der digitale Semesterapparat”

  1. Jan

    Bin bei meiner Recherce zu Semesterapparaten drüber gestolpert.

    Ich finde, dass das wirklich ein super Service ist!

    Vg, Jan

    Antworten

Kommentar hinterlassen

  • (will not be published)

Sie können folgende XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>