MOOCs – Einem Phänomen auf der Spur

Sie sind in aller Munde: die Online-Kurse „MOOCs“ (Massive Open Online Courses). Die New York Times rief das vergangene Jahr 2012 sogar als „Year of the MOOC“ aus. Was aber verbirgt sich hinter diesem Phänomen, das neuerdings in den Medien wie z.B. in der FAZ, im Spiegel und in der ZEIT, auf Tagungen und Konferenzen sowie in der Hochschullandschaft kursiert und lebhaft diskutiert wird?


MOOCs, weltweit zugängliche und kostenfreie Onlinekurse, verändern die Hochschulwelt (Foto: photocase)

MOOCs, weltweit zugängliche und kostenfreie Onlinekurse, verändern die Hochschulwelt (Foto: photocase)

Ein MOOC ist ein reiner Online-Kurs mit einem bestimmten Start- und Enddatum, an der potenziell hunderte, wenn nicht sogar tausende Personen teilnehmen können [5]. Die Idee dahinter: Dozierende vermitteln auf speziellen MOOC-Plattformen wie etwa Coursera, edX und Udacity z.B. in mehreren kurzen Videosequenzen kompaktes Wissen, denen automatisierte Tests zur Wissensüberprüfung folgen. Der Austausch mit den Dozierenden ist aufgrund der hohen Teilnehmerzahl stark reduziert. In der Regel tauschen sich die Teilnehmenden in selbst organisierten Studien- und Diskussionsgruppen aus [5]. Alternativ können die Teilnehmenden z.B. auf Coursera abstimmen, welche ihrer offenen Fragen vom Dozenten beantwortet werden sollen [5]. Und: jeder, der Interesse hat, kann kostenfrei und ohne Zulassungsbeschränkungen – wie etwa die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Hochschule – mitmachen.Und das unabhängig von Ort und Zeit, den eigenen Lernzielen [6] und dem Grad der Beteiligung. Alle verfügbaren Inhalte sind dabei frei zugänglich. Kosten entstehen erst dann, wenn man sich z.B. die Teilnahme an einem MOOC zertifizieren lassen möchte.

Neu sind MOOCs nicht. Den ersten Kurs dieser Art führten die Kanadier Stephen Downes und George Siemens 2008 unter dem Titel „Connectivism and Connective Knowledge“ durch [7]. Berühmt wurde der Kurs „Artificial Intelligence“ von Sebastian Thrun und Peter Norvig (Stanford University), zu dem sich mehr als 160.000 Interessierte anmeldeten und immerhin 20.000 von ihnen den Kurs auch abschlossen [7]. Mit dem „OPCO11: ‚Zukunft des Lernens‘“ fand 2011 der erste deutsche MOOC mit ca. 900 Teilnehmenden statt [8]. Die Zahl an MOOCs ist mittlerweile vor allem im englischsprachigen Raum beträchtlich gestiegen, allein auf coursera starten im Mai 2013 17 Kurse (Stand 08.04.2013).

Die einem MOOC zugrundeliegende Didaktik wird derzeit noch etwas kritisch betrachtet, da häufig nur bestehende Lehrformate online abgebildet werden (z.B. Aufzeichnungen von Lehrvorträgen, Bereitstellen von Präsentationsfolien und Skripten) und die Teilnehmenden noch zu wenig aktiv einbezogen werden, wodurch das gerade darin liegende Potenzial noch nicht voll ausgeschöpft wird. Doch es besteht Hoffnung, wie z.B. der abgeschlossene MOOC-Maker Course #MMC13 zeigt, der sich u. a. intensiv der Didaktik von MOOCs widmete.

Ich bin gespannt, wie sich MOOCs weiterentwickeln und ob und wie sie künftig die Lehre an Hochschulen beeinflussen werden.

Meine Empfehlungen zum Weiterlesen:
Für Interessierte bietet das Portal e-teaching.org in der Vertiefung zum Thema MOOC eine gute Übersicht, wie auch der Artikel „What Campus Leaders Need to Know About MOOCs“ von EDUCAUSE. Claudia Bremer (studiumdigitale, Goethe-Universität Frankfurt) gibt in ihrem Blog zu MOOCs eine gute Übersicht zum Begriff und zur Historie von MOOCs und kommentiert in ihren Beiträgen das aktuelle Geschehen sowie Veröffentlichungen rund um MOOCs. Lesenswert ist auch der Artikel von Jöran Muuß-Merholz, in dem der Fokus speziell auf deutsche MOOCs gerichtet ist.

[1] http://www.nytimes.com/2012/11/04/education/edlife/massive-open-online-courses-are-multiplying-at-a-rapid-pace.html?pagewanted=1&_r=0
[2] http://m.faz.net/aktuell/feuilleton/forschung-und-lehre/online-kurse-fuer-alle-die-globalisierung-der-lehre-12111114.html
[3] http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/deutsche-hochschulen-online-mehr-als-vorlesung-im-netz-a-879736.html
[4] http://www.zeit.de/2013/12/MOOC-Onlinekurse-Universitaeten
[5] http://net.educause.edu/ir/library/pdf/PUB4005.pdf
[6] http://www.e-teaching.org/lehrszenarien/mooc/
[7] http://mooc13.wordpress.com/geschichte-und-beispiele/englischsprachige-beispiele/
[8] http://mooc13.wordpress.com/geschichte-und-beispiele/deutschsprachige-moocs/

2 Kommentare zu “MOOCs – Einem Phänomen auf der Spur”

Kommentar hinterlassen

  • (will not be published)

Sie können folgende XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>