„Nachgefragt“ bei Dr. Peter Biber

Was war Ihr einprägsamstes Erlebnis bei einer Lehrveranstaltung? Was ist die größte Herausforderung? Und was möchten Sie Lehrenden oder Studierenden gerne mit auf den Weg geben? Bei „Nachgefragt“ haben Lehrende und Studierende die Möglichkeit auf fünf Fragen rund um die Lehre zu antworten. Diesmal mit Dr. Peter Biber, Akademischer Oberrat am Wissenschaftszentrum Weihenstephan.

Steckbrief: Nachgefragt bei Peter Biber

Was war Ihr einprägsamstes Erlebnis bei einer Lehrveranstaltung?

Hmm, vielleicht das knutschende Pärchen in der ersten Reihe? Ich habe nach einer Weile – bei allem Verständnis für Angelegenheiten der Liebe – Einstellung der Aktivitäten für die Dauer meiner Vorlesung gefordert. Denn ich konnte mich nicht mehr auf meinen Stoff konzentrieren.

Was macht für Sie gute Lehre aus?

Authentisch sein und Begeisterung vermitteln.

Was ist für Sie die größte Herausforderung in der Lehre?

Einen Draht zur Zuhörerschaft aufzubauen, so dass diese sich unmittelbar angesprochen fühlt.

In welche Richtung wird sich die Lehre in Zukunft entwickeln?

Die technischen Möglichkeiten, die es da in Zukunft geben wird, sind in ihrer Vielfalt und Leistungsfähigkeit kaum abzusehen. Jetzt schon liegt auf der Hand, dass es immer mehr aufgezeichnete Lehrveranstaltungen geben wird, die die Studierenden über das Internet zu Zeiten ihrer Wahl ansehen können. Das ist praktisch, aber ganz ohne direkten Kontakt zwischen Studierenden und Lehrenden wird es nie funktionieren, zumindest nicht an Institutionen, die eine wissenschaftliche Qualifikation vermitteln.

Ich sehe aber mehr Chancen als Risiken. Von Grundinhalten, deren Vermittlung Routine ist, kann man eine durchaus spannende Aufzeichnung machen, die sich dann auf längere Zeit nicht ändert. Dort, wo es von diesen Inhalten aus in die Tiefe und vielleicht auch Breite geht, wären Kontaktstunden anzusetzen, die man sehr aktuell und interaktiv gestalten könnte. Da käme einem die durch die Aufzeichnungen gewonnene Zeit zugute.

Was würden Sie Studentinnen und Studenten gerne mit auf den Weg geben?

Ernsthaft an Dinge heranzugehen heißt nicht, dass es keinen Spaß macht.

Kommentar hinterlassen

  • (will not be published)

Sie können folgende XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>