Wie du dich im Studienalltag an der TUM zurecht findest…

Alle wichtigen Information für Studierende auf einen Blick – das verspricht die TUM Campus App. Egal ob, Speisepläne der Mensen, Lehrveranstaltungen oder wichtige News. Die App „Campus Maps“ hilft dabei sich zurecht zu finden. Selina Kling hat sich die beiden Apps mal genauer angeschaut.


TUM Campus App

Die TUM Campus App wurde von Studierenden des Android Praktikums, freiwilligen Helfern und Lehrstuhlmitarbeiter entwickelt. Die App ist als eine inoffizielle mobile Anwendung  gedacht und steht allen Studierenden und Mitarbeitern der TUM zur Verfügung.

Alle wichtigen Information auf einen Blick – das verspricht die TUM Campus App. Egal ob, Speisepläne der Mensen, Lehrveranstaltungen oder wichtige News. Verpasste oder nicht gefundene Lehrveranstaltungen gehören der Vergangenheit an. Mit Hilfe der App kann man seine persönlichen Vorlesungstermine koordinieren und übersichtlich darstellen. Es wird sofort angezeigt wo, wann und welche Veranstaltungen stattfinden. Zudem ist die Funktion der sofortigen Lautlos-Schaltung während der Vorlesung mit inbegriffen. Erfolgreiche Lehrveranstaltungsbesuche werden somit garantiert.

Und wenn einem der Hunger überkommt nach einer langen Vorlesung, so findet man mit einem Klick den aktuellen Speiseplan der nächsten Mensa. Alle Gerichte werden mit Preis und Inhaltsstoffen angezeigt. Keine unnötigen Überraschungen mehr am Mensaschalter!

Wieder ein Tag an der Uni ist vorbei und es geht nach Hause. Treppe hinunter zur U-Bahn und piep, piep, piep –bitte bleiben Sie weg von den Türen. Abfahrtszeit in 9 Minuten. Wer kennt diese Situation nicht? Die TUM Campus App beinhaltet ebenfalls einen MVV-Liveticker, so erhält man immer alle aktuellen Abfahrtszeiten einfach und präzise.

Für das Abendprogramm oder sonstige Freizeit bietet die App einen Überblick über wesentliche Veranstaltungen der TUM oder studentischen Veranstaltungen. Alle Information über die aktuellen TU Filme, Studentenpartys und sonstigen Events.

Insgesamt ist die App sehr zu empfehlen, um seinen Studienalltag an der TUM zu organisieren. Die App überzeugt mit ihrem schnellen und einfachen Zugriff auf alles rund um die TUM. Einziger Nachteil: Die App ist nur für Android-Nutzer kompatibel.

Zusammenfassend noch ein paar technische Hinweise für den Gebrauch und Download:

  • Letzte Aktualisierung: 22.06.2016
  • Version: 1.4.4
  • Erforderliche Android-Version: 2.3.3 oder höher
  • Größe: 7,7 MB

Unter folgendem Link kann die App heruntergeladen werden:

https://play.google.com/store/apps/details?id=de.tum.in.tumcampus

 

Finde den richtigen Weg

Eine weitere sehr hilfreiche App ist „Campus Maps“. Eigentlich ist die App nichts anderes als ein Navi für das TUM Stammgelände. Man erhält auf seinem Smartphone eine 2D-Übersicht über das ganze Gelände. Egal, ob von Zuhause oder vor Ort.

Campus Maps bietet detaillierte Karten und eine Vielzahl an Rundum-Bildern. Es hilft dir dabei jeden Winkel des Stammgeländes zu finden. Zusätzlich wurden die Karten mit wichtigen Informationen, wie Öffnungszeiten ausgestattet.

Die Entwickler dieser App benutzen hoch entwickelte Geräte und Computer gestützte Algorithmen, die alle verfügbaren Informationen deines Smartphones kombinieren, um deine Position zu finden. Das macht das Ganze sehr schnell und genauer als bisherige Anwendungen dieser Art.

Du liest nicht gerne Karten? Kein Problem. Campus Maps zeigt dir direkt den schnellsten Weg zu deinem Ziel. Beim Navigieren erhältst du zusätzlich eine 360° Rundumsicht. Du siehst exakt was um dich herum ist und wohin du gehen musst. Du brauchst keine unendlich langen Wegbeschreibungen mehr.

Weitere Informationen gibt es unter folgendem Link:

http://www.navvis.com/campus-maps/

Viel Spaß beim Testen!

1 Kommentar zu “Wie du dich im Studienalltag an der TUM zurecht findest…”

  1. Steve

    Hallo

    Ich finde das mit der 360° Rundumsicht ganz große klasse. Damit haben sich für mich jetzt auch lange Wegbeschreibungen erledigt.

    LG

    Antworten

Kommentar hinterlassen

  • (will not be published)

Sie können folgende XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>